Über mich

Ich erinnere mich, dass ich schon als Kind melancholisch bin. In den Kindergarten und zur Schule zu gehen, macht mir überhaupt keine Freude. Meine Eltern lieben sich nicht und trennen sich, als ich noch klein bin. Wir vier Schwestern wachsen beim Vater auf. Weshalb die Mutter das Sorgerecht nicht bekommt, werde ich nie verstehen. Meine Beziehung zur Stiefmutter ist katastrophal. Ich mogle mich mit schlechten Noten und Leistungen durch das Gymnasium. Nur die musischen Fächer liegen mir und dort bin ich gut.

Ich besuche drei Universitäten, eine davon in Spanien. Weil ich immer wieder das Studienfach wechsle, brauche ich zehn Jahre für den Abschluss. Bis ich meinen Master mache, habe ich Philosophie, Germanistik, Pädagogik, Hispanistik, Kunstgeschichte, Politologie und Psychologie studiert. Danach beginnt das Berufsleben und ich betreue Drogenabhängige, Auszubildende, Langzeitarbeitslose und Behinderte, bis es wieder endet, weil meine Gesundheit nicht mehr mitspielt. Seither widme ich mich wieder den musischen Fächern und der Literatur. Meine Romane veröffentliche ich unter Pseudonym. Ich bin ungebunden und habe keine Kinder.