Raya und Leïko am Gymi

Ein paar Tage später fand Leïko einen jungen Fahrlehrer, der gerade die amtliche Anerkennung erlangt hatte. Er freute sich riesig, uns jeden Nachmittag Stunden zu geben, und noch während der Sommerferien machten wir beide zusammen den Führerschein. Sie teilte den Jaguar redlich mit mir, aber dafür kam ich für den Sprit auf. Wir beschlossen, nach den Sommerferien nicht mit dem Wagen in der Schule aufzukreuzen. Aber das nützte nichts. Wir wurden bald gesichtet und als Snobs geächtet. Von Stunde an hießen wir im ganzen Gymnasium nur noch „die Di’s“ und es wurden Bilder von Prinzessin Diana am Lenkrad ihres grünen XJS herumgereicht.
Prinzessin Diana am Lenkrad ihres grünen XJSWir verbrachten das letzte Schuljahr in unserem Puppenstadium, ohne uns über den Gang der Zeit Sorgen zu machen. Wenn Leïko von der Zukunft sprach, sagte sie seufzend: „Dann, wenn ich das Cabrio selbst auftanken muss …“
Die eine wahre Liebe. Taschenbuch-Ausgabe 2017, S. 125-126
Weiter zu nächsten Seite»